Auswertungsgespräche richtig führen

Was das LUXXprofile über die Gestaltung von Beziehungen verrät

Von Svenja Klinkenberg, Mitglied im F&E-Team von LUXXprofile

Die Kunst eines guten Auswertungsgespräches besteht darin, die Aussagen des individuellen Motivprofils klar herauszuarbeiten. Hierfür liefern die trennscharfen Motive des LUXXprofile eine hervorragende Basis. In meiner Blog-Serie vergleiche ich einzelne Motive, um ihre Aussagen deutlich voneinander abzugrenzen. Diesmal: Sozialkontakte und Autonomie.

Die LUXXprofile Motive Sozialkontakte und Autonomie machen beide eine Aussage darüber, wie wir die Beziehungen zu anderen Personen grundsätzlich gestalten. Jedoch hat jedes Motiv seinen absolut eigenen und individuellen Inhalt.

So geht es bei dem Motiv Autonomie um das Bedürfnis nach Unabhängigkeit – das individuelle Messergebnis im Profil beantwortet die Frage, wie emotionale Nähe und Distanz an Wohlbefinden gekoppelt sind. Im Berufsleben kann das Motiv Relevanz in der Teamarbeit oder im Teamsport haben. Hier finden sich einerseits Menschen mit hohem Bedürfnis nach Autonomie, die Aufgaben aufteilen und für ihre Zielerreichung selbst verantwortlich sein wollen, und andererseits Menschen mit geringem Bedürfnis nach Eigenständigkeit, die Aufgaben gerne gemeinsam mit anderen lösen.

Das Motiv Sozialkontakte wiederum bezieht sich auf einen komplett anderen Aspekt der Beziehungsgestaltung: das Grundbedürfnis nach sozialen Kontakten. Menschen mit einer niedrigen Ausprägung schätzen die Zurückgezogenheit. Menschen mit einer hohen Ausprägung brauchen hingegen in hohem Maße die Gesellschaft von anderen und freuen sich daran, mit anderen zusammen zu sein. Eine tiefgehende oder nahe Beziehung zu den anderen Personen – wie beim Motiv Autonomie – ist hier gerade keine notwendige Voraussetzung für Zufriedenheit.

Auszug aus einem Musterprofil mit Fokus auf Beziehungsaspekte: Die Person arbeitet gerne im Team und sucht dennoch keine Gesellschaft.

Dies macht deutlich: Es gibt unterschiedliche Ursachen, weshalb Menschen in konkreten Situationen Beziehung suchen oder nicht. Gerne im Team arbeiten muss also nicht zwangsläufig bedeuten, dass man abends gerne gemeinsam und in großen Gruppen ausgeht und feiert. Jemand, der gerne und häufig mit vielen Menschen zusammen ist, kann in der Arbeit auf seine Eigenständigkeit pochen. An den Beispielen lässt sich erahnen: Die Motive Autonomie und Sozialkontakte in Kombination können beim Betrachten des Motivprofils zu Irritationen führen. Das LUXXprofile kann in diesen Fällen zu Aha-Effekten und in der Folge mehr Verständnis und dem Abbau von schnellen Urteilen beitragen.

Kurz und knapp: Sozialkontakte macht eine Aussage darüber, wieviel Kontakt jemand zu anderen braucht. Autonomie bestimmt, wie diese Kontakte gestaltet sind – eng und konsensverbunden oder unabhängig.