Gute Führung lohnt sich

Von Peter Boltersdorf, Geschäftsführer LUXX United Germany GmbH

„Lohnt sich Führung?“ lautete die provokante Frage, die das F&E Team von Mercer Deutschland www.mercer.de jüngst in einer Studie stellte. Das Besondere daran: Der Studie gelingt es, das schwer messbare Thema Führungsleistung ökonomisch zu fassen. Demnach sind im Durchschnitt 52 Prozent der langfristigen Unternehmensprofitabilität auf Führung zurückzuführen, in Unternehmen mit starkem HR-Bereich und effektiver Organisation liegen die Werte sogar noch höher. Die Qualität der individuellen Führung in deutschen Unternehmen werten die Befragten hingegen kritisch. Interessant ist in diesem Kontext, dass Unternehmen ihre Profitabilität durchschnittlich um weitere 2,4 Prozent steigern könnten, wenn Führungskräften die notwendigen Rahmenbedingungen eingeräumt würden, um eine bessere Führungsleistung zu bringen. Die Investition in gute Führung lohnt sich also nachweislich.

Bleibt die Frage, wie das – gerade in Zeiten einer immer höheren Veränderungsgeschwindigkeit – gelingt. So errechnete die Untersuchung eine Frequenz von im Schnitt 5,8 Reorganisationen in 24 Monaten in den Unternehmen. Aus Sicht des Führungs- und Organisationsberaters ist dabei der Fokus auf die Beziehungen zwischen Führungskräften und Mitarbeitern zu legen. Tools zur Persönlichkeitsdiagnostik wie das LUXXprofile liefern dabei die notwendigen Analysen und Daten, um individuelle Führung in hoher Qualität zu ermöglichen. Gleichzeitig können konkrete Anhaltspunkte aufgedeckt werden, an welcher Stelle der Organisation Weichen neu gestellt werden müssten (z.B. Zielvereinbarungs- und Incentivesysteme, individuelle Entscheidungsspielräume etc.). Unternehmen, die individuelle Führungskräfteentwicklung und die Organisationsentwicklung miteinander verknüpfen, können sicher sein, die passenden Rahmenbedingungen für gute Führungsleistung zu schaffen.

Hier geht es zur Zusammenfassung der Studie: http://www.mercer.de/content/dam/mercer/attachments/europe/Germany/de-2016-leadership-executive-summary-mercer.pdf