Alle Jahre wieder…hängt der Haussegen schief

Von Svenja Klinkenberg und Anette Staub

Weihnachtszeit ist Familienzeit, nach der Devise leben viele Menschen. Aber diese eigentlich besinnliche Zeit ist vor allem für eins anfällig: Streitereien innerhalb der Familie. Wie das LUXXprofile dabei helfen kann sehen wir im Folgenden.

Vielerorts hängt an den Feiertagen der Haussegen schief. Es ist nicht unüblich, dass an Weihnachten alte Streitereien wieder aufflammen, oder sich der allgemeine Weihnachtsstress auf einmal entlädt. Häufig wird so etwas durch Lappalien ausgelöst, durch Missverständnisse oder auch empfundene Provokationen. Konflikte dieser Art können häufig aus einer gegensätzlichen Persönlichkeit heraus entstehen. Stress als zusätzlicher Katalysator tut sein Übriges.

Um solche Streitereien nicht nur aufzulösen, sondern auch für die Zukunft zu reduzieren, kann eine Konfliktberatung mit dem LUXXprofile helfen. Dort spiegelt der LUXXprofile Master zunächst jeder Person die eigene Persönlichkeit. Denn der erste Schritt, um die Gefahr von Konflikten in einer Beziehung zu reduzieren, ist die Selbstreflexion. Man muss sich selbst und seine Besonderheiten kennen, um zu erkennen an welchen Stellen Konflikte auftreten können.

Wenn die Profile aller betroffenen Personen vorliegen, kann ein erfahrener LUXXprofile Master schnell erkennen, aus welchen Ausprägungen sich die Konflikte entwickeln. Sehr häufig sind starke gegensätzliche Ausprägungen die Ursache für Auseinandersetzungen und grundlegende Missverständnisse. Schon das Wissen um diese ‚Stolperfallen‘ für Missverständnisse kann die Kommunikation zwischen zwei Menschen verändern. Denn wenn man die eigene Persönlichkeit und die des anderen kennt, dann weiß man, wie die Aussagen und Reaktionen der anderen Person zu interpretieren sind.

Zur Veranschaulichung gibt es eine kleine Festtagsgeschichte:

Mensch ärgere dich (nicht?!)

Nun sitzt die traute Familie nach dem üppigen Festmahl am Tisch und beschließt, Mensch ärgere Dich nicht zu spielen. Sophia, 6 Jahre alt, freut sich sehr, da sie es lustig findet, wenn Mama sich so aufregt, wenn sie verliert. Onkel Herbert ermahnt Nicole mit den Worten „Beherrsche Dich aber bitte diesmal, es ist doch nur ein Spiel“.  Mama bemüht sich sehr, doch als Onkel Herbert der Kleinen auch noch hilft zu schummeln, damit sie gewinnt, ist es vorbei mit Mamas Beherrschung.

Wütend fegt Mama die Spielfiguren vom Tisch, schnappt sich die Würfel und marschiert ins Badezimmer. Sophia kichert laut, steht auf, rennt der Mama hinterher und hebt den Klodeckel hoch. Denn sie weiß genau, was passiert. Mama nimmt die Würfel, wirft sie in die Toilette und spült sie runter. Nun lacht sie lauthals mit ihrer Tochter, während Onkel Herbert sehr pikiert ist, da er doch so viel Wert auf Harmonie legt. Und wie in jedem Jahr wird noch lange diskutiert.

Und die Moral von der Geschicht‘: Kenne dich selbst und kenne den anderen! Es gibt Menschen die sich gerne aufregen und streiten, und es gibt die Menschen, die Streit aus tiefstem Herzen hassen. „Wegdiskutieren“ lässt sich Persönlichkeit nicht.

Uns stellt sich die Frage, warum das Spiel nicht „Mensch ärgere Dich“ heißt…

Im wertschätzenden und respektvollen Sinne wünschen wir Ihnen:

Ein fröhliches, ernsthaftes, traditionsreiches, unkonventionelles, harmonisches oder diskussionsreiches Fest.